Your airport connection

Fahrgastrechte

FlibTravel International SA
flibco.com
4, Rue Belair
L-4514 Differdange
GROSSHERZUGTUM LUXEMBURG


Geschäftsführer: M. De Muynck Paul

TVA-Nr: LU26140310
RC Luxembourg: B177392
Service Center:
Luxemburg: 900 75 700 (0,55/min)
Frankreich: 0970 441 433 (0,55/min)
Deutschland: 0180 150 7570 (0,55/min)
Belgien: 070 211 210 (0,55/min)
Portugal: +351 261 95 10 10 (0,55/min)
International: +352 50 55 62 1 (0,55/min)
Mo-Fr 8.00-18.00 / info@flibco.com / www.flibco.com
Fahrgastrechte im Kraftomnibusverkehr, gemäß der Verordnung (EU) N° 181/2011 des europäischen Parlaments und des Rates vom 16. Februar 2011.

Themen :
1. Recht auf Transport & Ausnahmen und besondere Bedingungen
2. Gebrauch von Kraftomnibussen von behinderten Menschen und Personen mit eingeschränkter Mobilität
3. Fahrgastrechte bei Annullierung oder bei großer Verspätung von Kraftomnibussen
4. Fahrgastrechte bei Unfällen von Kraftomnibussen
5. Einreichung von Beschwerden

1. Recht auf Transport & Ausnahmen und besondere Bedingungen

1.1. Person, die im Besitz eines gültigen Fahrscheins für die Serviceleistung ist. (AGB, Artikel 3)

1.2. Jede Person sollte die Möglichkeit haben unsere Kraftomnibus- Serviceleistungen zu benutzen, unabhängig vom Alter, der Staatsangehörigkeit oder ob es sich um einer Person mit eingeschränkter Mobilität handelt. Jede Person hat das gleiche Recht auf Freizügigkeit, Entscheidungsfreiheit und Nichtdiskriminierung wie alle anderen Bürger.
Der Beförderer darf einer Person mit eingeschränkter Mobilität verweigern in dem Kraftomnibus einzusteigen, wenn den Einstieg und den Ausstieg dieser Person physisch oder die Beförderung auf sichere und operationell durchführbare Weise nicht möglich ist.

1.3. Beim Kauf eines gültigen Fahrscheines der Gesellschaft flibco.com, bekommt der Kunde diesen in elektronischer Form ausgestellt. Am Tag der Abfahrt, kann der Fahrschein unter dieser Form dem Fahrer vorgelegt werden.

2. Gebrauch von Kraftomnibussen von behinderten Menschen und Personen mit eingeschränkter Mobilität

2.1. Die Personen mit eingeschränkter Mobilität sollten die Möglichkeit haben unsere Kraftomnibus- Serviceleistungen zu benutzen. Diese Personen haben die gleichen Rechte wie alle anderen Passagiere.

2.2. Unsere Serviceleistungen bieten die Möglichkeit diese Personen beim Ein- und Aussteigen des Kraftomnibusses zu begleiten. Eine Anfrage, spätestens 36 Stunden vor Abfahrt ist bevorzugt. Die Kraftomnibusse verfügen über keine Rampen für Rollstühle. Wenn diese faltbar sind, können sie im Gepäckraum transportiert werden. Falls die Person nicht in der Lage ist zu gehen oder zu bewegen, wird ein Begleiter bevorzugt. Der Begleiter hat das Recht kostenfrei zu reisen, wenn eine schriftliche Anfrage bis zu 36 Stunden vor Abfahrt erfolgt.

2.3. Der Beförderer darf einer Person mit eingeschränkter Mobilität verweigern in dem Kraftomnibus einzusteigen, wenn den Einstieg und den Ausstieg dieser Person physisch oder die Beförderung auf sichere und operationell durchführbare Weise nicht möglich ist.

3. Fahrgastrechte bei Annullierung oder bei großer Verspätung von Kraftomnibussen

3.1. Wenn ein Kraftomnibus eine große Verspätung hat oder eine Annullierung erforderlich ist, verpflichtet sich der Beförderer, die Passagiere von der Situation unter Elektronischer Form zu informieren, und dies, auf Basis der von den Passagieren angegebenen Informationen beim Anmelden auf der Webseite des Beförderers. Diese Kommunikation findet prompt statt, spätestens dreißig Minuten nach der geplanten Abfahrt.

3.2. Muss ein Beförderer vernünftigerweise davon ausgehen dass die Abfahrt einer Fahrt annulliert wird oder sich um mehr als 120 Minuten verzögert, bietet er den Fahrgästen unverzüglich folgendes zur Auswahl an:
a) zum frühsten möglichen Zeitpunkt Fortsetzung der Fahrt oder Weiterreise mit geänderter Streckenführung zum im Beförderungsvertrag festgelegten Zielort ohne Aufpreis und unter vergleichbaren Bedingungen wie im Beförderungsvertrag angegeben.
b) Erstattung des Fahrpreises und gegebenenfalls zum frühsten möglichen Zeitpunkt kostenlose Rückfahrt mit dem Bus zum im Beförderungsvertrag festgelegten Abfahrtsort.

4. Fahrgastrechte bei Unfällen von Kraftomnibussen

Im Falle eines Unfalles eines Kraftomnibusses, tretet die Verordnung (EU) N° 181/2011 des europäischen Parlaments und des Rates über die Fahrgastrechte im Kraftomnibusverkehr, Kapitel 2, Artikel 7 in Kraft.

5. Einreichung von Beschwerden

5.1. Die Beschwerde wird nur schriftlich akzeptiert (unter elektronischer Form oder per Kurier). Diese muss an unseren Kundenservice geschickt werden.

5.2. Die Beschwerde muss spätestens drei Monate nach dem Ereignis stattfinden. Wenn diese Frist nicht eingehalten wird, wird der Beförderer mit einer kurzen Antwort auf die Anfrage antworten, dieser ist dann jedoch nicht verpflichtet in irgendeiner Form zu entschädigen.
Der Beförderer verpflichtet sich, innerhalb von drei Monaten nach der Anfrage zu agieren.

Belgique/België/Belgium

Service Public Fédéral Mobilité et Transports / FOD Mobiliteit en Vervoer – Directoraat-generaal Wegvervoer en Verkeersveiligheid (responsible for international services)

Vooruitgangstraat/ Rue du progrès 56
1210 Brussel/ Bruxelles

road.passengerrights@mobilit.fgov.be
mobilit.belgium.be

Direction du transport de personnes du Service Public de Wallonie (responsible for bus transport in Wallonie)

Boulevard du Nord, n°8,
5000 Namur
Tel.: +32 8177.31.62
Fax: +32 8177.39.66

Vlaamse Ombudsdienst (for bus transport in Flanders)

Leuvenseweg 86
1000 Brussels
Tel.: +32 2 552 41 24

www.vlaamseombudsdienst.be

Κύπρος/Cyprus

Υπουργείου Συγκοινωνιών και Έργων (Ministry of Communications and Works)

Tel.: +357-22800288
Fax: +357-22776266
permsec@mcw.gov.cy
www.mcw.gov.cy

Deutschland/Germany

Eisenbahn-Bundesamt (EBA) (The Federal Railway Authority)

Heinemannstraße 653175 Bonn, Germany
Tel.: +49228/30795-400
Fax: +49228/30795-499
fahrgastrechte@eba.bund.de
www.eba.bund.de

France

Ministère de l'Economie et des Finances
Direction Générale de la Concurrence, de la Consommation et de la Répression des Fraudes (DGCCRF) – Sous-direction des services et des réseaux - Bureau des transports, du tourisme et du secteur automobile (Ministry of Economy and Finance)

59, boulevard Vincent Auriol
75703 Paris Cedex 13
Tél.: +33 1 40 04 04 04

Lëtzebuerg/Luxembourg

Communauté des transports/Verkéiersverbond
Droits des passagers

B.P. 640
L-2016 Luxembourg
secretariat@cdt.lu
www.mobiliteit.lu

Magyarország/Hungary

Nemzeti Fejlesztési Minisztérium Piacfelügyeleti és Utasjogi Főosztály (Ministry of National Development - Department for Market Surveillance and Passenger Rights)

H-1066 Budapest
Teréz krt 38.
Postal address: H-1440 Budapest, P.O. Box 1.
Tel.: +36-1-3731405
puf@nfm.gov.hu

Portugal

Autoridade da Mobilidade e dos Transportes (Authority for Mobility and Transport)

Palácio Coimbra,
Rua de Santa Apolónia, n.º 53,
1100-468 Lisboa
Tel.: +351 211 025 800
geral@amt-autoridade.pt
www.amt-autoridade.pt